Kreuzlinger Net

Azania in Mind ABGESAGT!

Kult-X
Hafenstr. 8, 8280 Kreuzlingen

Kategorien: Aktionen, Festivals & Events

Event teilen:

Stichwörter:

Azania in Mind

Gemäss Weisung des Bundesrats wurde der Kult-X-Betrieb vorläufig bis zum 19. April eingestellt. Bis zu diesem Datum sind auch sämtliche Veranstaltungen abgesagt.
****

Nach FUFU TRYOUT und MORE FUFU!, zwei Hommagen an die grossen musikalischen Meister Afrikas, legt das agile Kollektiv PLURISM um den umtriebigen Schlagzeuger und Tönesammler Dominic Egli ein neues Album vor: AZANIA IN MIND ist eine emotionale Resonanz zu Geschichten aus dem Afrikanischen Universum. Gemeinsam mit seinen Wunschpartnern Ganesh Geymeier (ts), Raffaele Bossard (b), und dem grossen Südafrikanischen Trompeter Feya Faku, entwickelt Dominic Egli mit roher Sinnlichkeit, explosiver Gelassenheit und erdiger Verspieltheit liedhafte Melodien, vielschichtig treibende Grooves und erruptive Soli. PLURISM komponiert Elemente aus Afrikanischen Musikkulturen, kollektive Improvisationen und individuelle Statements zu einem kohärenten Klangbild und zu einem farbenfrohen Plädoyer für eine dekolonialisierte Begegnung mit dem Kontinent Afrika, seinen Menschen und Kulturen.

Konzert im Kult-X
1. April 2020, 20 Uhr
Eintritt frei, Kollekte

Links:
www.dominicegli.ch

https://dominiceglisplurism.bandcamp.com

www.soundcloud.com/dominicegli

https://www.youtube.com/user/apentema

https://www.facebook.com/dominic.egli.96

Biographien:

Feya Faku, trumpet/fluegelhorn, 1962
New Brighton (Port Elizabeth), Johannesburg, South Africa
Abdullah Ibrahim, Bheki Mseleku, Zim Ngqawana
International durch seine Kollaboration mit illustren Namen wie Abdullah Ibrahim, Bheki Mseleku, Zim Ngqawana, Winston Mankunku Ngozi und Darius Brubeck als wichtiger Exponent der südafrikanischen Jazzszene bekannt, war Feya Faku als Artist in Residence des Zentrums für Afrikastudien der Universität Basel CH mit dem Schlagzeuger Dominic Egli zu hören. Sein warmer, (kraft-)voller Trompeten- und Flügelhornsound, seine technischen Fähigkeiten, sein beseeltes Spiel, seine auch in komplexen Improvisationen immer sanglich-stringente Melodieführung und schliesslich das schwierig in Worte zu fassende „Etwas“, das Südafrikanischen Jazzmusikern gemein ist, machen ihn zu PLURISM’s Wuschgastmusiker.

Ganesh Geymeier, tenor saxophone, 1984, www.ganeshgeymeier.com
Lausanne, Moudon, Switzerland
Kodama, Bad Resolution, Shabrak, L’Orage
Nach dem grossen Stilisten Donat Fisch heisst der neue Saxophonist von PLURISM Ganesh Geymeier. Als eines der Aushängeschilder der jüngeren Westschweizer Jazzszene hat sich Geymeier nicht nur mit eigenen, sehr persönlichen Projekten (Holunderblüten, That Pork, Bad Resolution…) einen Namen geschaffen; mit der Schweizerisch-Südafrikanischen Band „The Rainmakers“ hat er weltweit für Furore gesorgt. Der unermüdliche musikalischer Forscher ist durch die Grösse und Wandelbarkeit seines Sounds, der Kraft seiner zwischen hymnisch und ekstatisch-sprudelnd oszillierenden Linien, der tiefen Spiritualität seiner Improvisationen sowie der Fähigkeit dies im Kontext einer gleichberechtigeten Gruppenimprovisation einzubringen, die Wunschstimme von PLURISM.

Raffaele Bossard, upright bass, 1982, www.raffaelebossard.com
Zug, Emmen, Switzerland
Mats-Up, Pilgrim
„…Bassist Raffaele Bossard, der nicht nur mit markanten Vierteln begleitete, sondern auch klangvoll und ausgreifend in Balladen. Viel Raum war ihm gewährt als Solist, er zeigte sich als aussergewöhnliches Talent, als grosser Geschichtenerzähler.“ (AZ) Bossards kaftvoller, akkustischer Klang übernimmt jederzeit seine Wurzelfunktion und öffnet dennoch Räume, fordert heraus, greift ein, unterstützt die Ideen seiner Mitspieler und vermag sie so auf überraschende Bahnen zu lenken. Seine Erfahrung aus HipHop- und Straight-Aheadprojekten verleihen freien Improvisationen eine kompositorische Qualität und seine beseelten Soli inspirieren das Gesamtgeschehen; so verwundert es nicht, dass er der gefragteste Schweizer Bassist seiner Generation ist.

Dominic Egli, drums/percussion/composition,1976, www.dominicegli.ch
Obfelden, Lausanne, Switzerland
Mats-Up, Reto Suhner Quartet, Peter Eigenmann Trio

…der enorm aufmerksame und reaktionsschnelle Dominic Egli agiert stes auf der Höhe des Geschehens…“ (AvU), „…die unbemüht flüssigen Sounds des Schlagzeugers Dominic Egli…“ (MZ), „…der Bassist wird von Egli leichtfüssig und doch bestimmt umtänzelt…“ (Bund). Egli war mit seinem facettenreichen, zwischen energetisch-stürmisch und luftig-dynamisch atmenden Spiel der Motor für über 45 CD Produktionen. Seine traditionsverbundene Klangästhetik, seine stilistische Vielfalt und sein melodiös-kommunikatives Imrovisationsverständnis haben ihn neben Internationalen Stars auch zahlreiche kreative Schweizer Bands begleiten lassen. Seine Kompositionen schliesslich haben die Bands K:E:B und Miniatur Orchester massgeblich geprägt.


Kommentar abgeben

© 2020 Kreuzlinger.net | Negara AG | Impressum

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen